PERSONALMARKETING

Versuch der Anwendung des Marketinggedankens auf den Personalbereich, vor allem auf die Personalbeschaffung. Zu den Aufgabenbereichen des Personalmarketings gehören insbesondere die Personalmarktforschung, die Anwerbung von Personal sowie die Betreuung der Mitarbeiter im Unternehmen. Personalmarketing wird als Querschnittsfunktion verstanden, welche ziel(gruppen)-bezogen auf die Instrumente und Inhalte aller personalwirtschaftlichen Funktionen zurückgreift und die integrative Sicht über alle Schnittstellen hinweg fördert. Das primäre Ziel des Personalmarketings besteht in der langfristigen Sicherung eines qualifizierten und motivierten Mitarbeiterpools – sowohl bezogen auf gegenwärtige Mitarbeiter als auch auf potentielle Interessenten und Bewerber. Dabei ist die Unterscheidung in internes und externes Personalmarketing gebräuchlich. Internes Personalmarketing zeichnet sich durch zahlreiche Elemente aus, z. B. Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten, attraktive Vergütungssysteme und –modelle, Leistungsanreize und soziale Leistungen des Unternehmens und anderweitige Attraktivitätsfaktoren (Employer Branding). Externes Personalmarketing findet hingegen zumeist außerhalb des Unternehmens statt und richtet sich an externe Zielgruppen. Elemente sind unter anderem Präsenz auf Messen, Hochschulrecruiting, entsprechende PR, Bewerbermanagement, anerkannte Qualitätslabel und ebenfalls ein strategisches (nach außen gerichtetes) Employer Branding.

Zurück zur Übersicht

Share