Richtige Ansprache von IT Fachkräften

Da IT-Fachkräfte bekanntlich schwer zu finden sind, muss man sich schon etwas Geeignetes ausdenken, um sie anzulocken. So wie es der Software-Spezialist BSI AG vorgemacht hat. Mit der Kampagne „Was muss Java noch können?“ wurden die „Nerds“ direkt angesprochen – und das von einer Plakatwand. Die Angesprochenen sollten ihre Zukunftsideen für die Programmiersprache Java unmittelbar auf der BSI-Webseite eingeben, wobei die besten Antworten in einer Folgekampagne auf Plakaten erscheinen sollten. Darüber hinaus wurden die Antworten auf dem Blog der Firma veröffentlicht. Die Teilnehmer konnten zudem sechs Fahrräder gewinnen.
Hier ist der Transfer von Offline zu Online gelungen! Die ausgeprägte Teilnahme und die mannigfaltigen Antworten beweisen, dass die Kampagne sowohl wahrgenommen als auch angenommen wurde. Außerdem fanden die Teilnehmer unten auf der Unternehmensseite Verweise zu Recruiting-Veranstaltungen mit direkten Anmeldemöglichkeiten, Hinweise zu Career-Days sowie Open-House-Events. Und natürlich konnte man dort auch die aktuellen Stellenangebote einsehen.

Kampagne schlägt gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe

Die Aktion bringt dem Unternehmen auf mehreren Ebenen Vorteile: Zum einen erhält das Unternehmen durch die Antworten des Wettbewerbs hochwertige Anstöße für die Produktentwicklung. Dazu kommt, dass kompetentes und eventuell zukünftiges Personal auf Informationen zu Karriere und Jobs im Unternehmen aufmerksam gemacht wird; und die werden auf der Webseite dargestellt, auf der auch der Wettbewerb stattfand. Nicht zuletzt können anhand der Art der Antworten der Teilnehmer Schlüsse auf die Fähigkeiten des womöglich potenziellen Bewerbers gezogen und so vorab Einschätzungen getroffen werden.

Umschulung bei der Telekom zum Softwareentwickler

Die Deutsche Telekom AG ließ sich für das bekannte Problem des Fachkräftemangels im IT-Bereich etwas Eigenes einfallen. Um Fachkräfte im Bereich der Informationsverarbeitung zu besetzen und wegen eines notwendigen Personalausgleichs zwischen verschiedenen Unternehmensbereichen der Deutschen Telekom AG, wurde bei der T-Nova ein Umschulungsprogramm durchgeführt. Das Bestreben dieses Ausbildungskonzeptes liegt darin, dass Fachkräfte der Fernmeldetechnik auf eine Beschäftigung des Gebietes Softwareentwicklung vorbereitet werden. Die Ausbildungsdauer beträgt maximal eineinhalb Jahre und soll neue Ausbildungskonzepte beinhalten.

Share