TRAINEEPROGRAMM

Ein Traineeprogramm richtet sich in der Regel an Berufsanfänger, zumeist Hochschulabsolventen und ist somit Teil der Ausbildung vergleichbar einem Volontariat oder einem Referendariat. Trainees werden in einem Unternehmen systematisch als vielfältig einsetzbare Nachwuchskraft aufgebaut, üblicherweise durch ein (zum Teil individuelles) Programm mit aufeinander abgestimmten Einsätzen in verschiedenen Abteilungen, Seminaren und Netzwerkveranstaltungen und einer speziellen Förderung. Auch sollen sie sich in dieser „Einführungsphase“ im beschleunigten Zeitrahmen im Betrieb bewähren. Traineeprogramme haben gewöhnlich eine Laufzeit von im Regelfall zwischen 12 und 24 Monaten. Oftmals sind Trainees Kandidaten für zukünftige Führungskräfte oder künftige Spezialisten.

Siehe auch Talent Management

Zurück zur Übersicht

Share